Nina Szammer

Kursinhalt

Logopädische Therapie bei komplexen Sprachentwicklungsstörungen

Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen zeigen häufig Auffälligkeiten auf vielen Ebenen.

Neben Defiziten im Wortschatz, Störungen im Bereich der Grammatik, der Aussprache und des Sprachverstehens zeigen sich auch Schwierigkeiten in der Kontaktaufnahme, der Beziehungsregulation, im Spiel und im Verhalten des Kindes.

Die Planung der logopädisch-therapeutischen Intervention erfordert neben einer entwicklungsbasierten Diagnostik ein klares entwicklungsorientiertes Vorgehen, welches nur durch kleinschrittiges therapeutisches Planen möglich ist.

Der Fokus in der Wahl der ersten therapeutischen Schritte ist häufig schwierig, jedoch ist der Erfolg in der Therapie wesentlich von der Wahl des Therapieeinstiegs abhängig. Unterschiedliche sprachliche Fähigkeiten beeinflussen und bedingen sich gegenseitig, ein kleinschrittiges und gezieltes Abstufen therapeutischer Schwerpunktsetzungen ist unabdingbar.

Im Rahmen dieses Seminars werden anhand von Videodemonstrationen Kinder mit schweren Sprachentwicklungsstörungen vorgestellt und deren Entwicklungsprofil gemeinsam diskutiert.

Der Fokus liegt in der Planung von logopädisch-therapeutischen Schritten und deren Umsetzung mittels therapeutischer Angebote im interaktionellen Kontext sowie in der Beratung der Bezugspersonen.

Termin

04.03.2023 – 05.03.2023

Kosten

€ 320,00

€ 192,00 für Studierende einer FH

Teilnehmerzahl: 12

Kursort

Hanuschgasse 1/5, Kammgarnzentrum, 2540 Bad Vöslau

Dauer und Kurszeit

2 Tage

Samstag, Sonntag

Die genauen Kurszeiten werden noch bekannt gegeben.

Dieser Kurs kann für die Erfüllung der gesetzlichen Fortbildungsverpflichtung herangezogen werden.

Kursnummer

23-03-NS

© Copyright - therawissen.at